Peleus

Studien zur Geschichte Griechenlands und Zypern
Herausgegeben von Heinz A. Richter

Band 84

Heinz A. Richter, Das Osmanische Reich im Ersten Weltkrieg bis zum Friedensschluss 1924
274 Seiten, 32 Tafeln mit 103 Fotos, 32 Karten, 1 herausnehmbare Faltkarte, gebunden, 40 Euro, Sommer 2018; ISBN 978-3-447-11038-9 online bestellen

Diese Studie ist die erste wissenschaftliche Darstellung der Geschichte des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg in deutscher Sprache.Sie beschreibt die kriegerischen Ereignisse an folgenden Fronten: Gallipoli, Transkaukasien, Mesopotamien, Sinai und Palästina. Gleichermaßen werden die politischen Begleitumstände erörtert. Ein Kapitel ist den verschiedenen Teilungsplänen in der arabischen Welt (McMahon, Sykes-Picot und Balfour Declaration) gewidmet. Die alliierten Aufteilungspläne von Kleinasien werden in einem eigenen Kapitel beschrieben. Die Entwicklung vom Waffenstillstand von Moudros bis zu den Friedensverträgen von Sèvres und Lausanne wird in zwei Kapiteln nachgezeichnet. Die Ausschreitungen gegen die christlichen Bewohner des Reiches sind ein weiterer Untersuchungsgegenstand. Dabei wird ausführlich die Rolle der deutschen Militärs und die der deutschen Diplomaten beleuchtet.

INHALT
VORWORT
EINLEITUNG
DAS OSMANISCHE REICH AUF DEM WEG IN DEN ERSTEN WELTKRIEG
DAS OSMANISCHE REICH IM ERSTEN WELTKRIEG Teil 1 - 1914 - 1915
DIE BEHANDLUNG DER CHRISTEN
DAS OSMANISCHE REICH IM ERSTEN WELTKRIEG Teil 2 -1916 - 1918
ALLIIERTE TEILUNGSPLÄNE
VON MOUDROS NACH SÈVRES
VON SÈVRES NACH LAUSANNE 1923
ZUSAMMENFASSUNG
BIBLIOGRAPHIE
NAMENSINDEX